Ein Schiff entsteht: die ANJA III

Ein Schiff entsteht: Das neue Rheinschiff ANJA III

Heute möchten wir einige Einblicke in die Entstehung der 3. Generation unseres Rheinschiffs ANJA III gewähren.

Nach einer kurzen Zeit der Planung erfolgte am 30.01.2013 die Kiellegung unseres neuen Schiffes in der Halle der LUX-Werft in Niederkassel – Mondorf. Ein spannender Moment.

Eventlocation ANJA im Bau

Eine interessante und auch arbeitsintensive Zeit brach an.  Die Kiellegung steht für den Beginn der Montage des Schiffsrumpfes. Der Kiel ist der mittig im Boden angebrachte Längstverband eines Schiffes. Auf-Kiel-Legen hat die gleiche Bedeutung wie die Grundsteinlegung am Bau.

Nach der Kiellegung erfolgt die Aufstellung der Spanten. Ein Schiff besteht aus mehreren Spanten, diese dienen zur Stabilisierung des Schiffsrumpfes. Bis heute werden unter dem ersten Rumpfabschnitt als Glücksbringer eine oder mehrere Münzen gelegt, so auch bei unserem Schiffsneubau. Mehr zur Kiellegung finden Sie auch bei Wikipedia unter Kiellegung. Hier steht der erste Spant auch „Rippe“ genannt.

Stapellauf der ANJA III am 06.06.2013

Das Schiff wird aus der Halle geschoben und hat das erste Mal Berührung mit dem Wasser. Als Stapellauf bezeichnet man das Zu-Wasser-Lassen eines neuen Schiffes in der Werft. Dem Stapellauf geht traditionell die Schiffstaufe voraus.

Der Bau des Schiffes ist nach dem Stapellauf noch nicht abgeschlossen. Inneneinrichtungen und Aufbauten werden erst danach montiert. Mehr zu Stapellauf finden Sie wieder bei Wikipedia unter Stapellauf.

schiff-entsteht-aufbauten

Hier sieht man schon den unteren Salon ohne Fenster und zur Aufrichtung vorbereitet den oberen Salon.
Mit der Taufe (Flasche Sekt ) und dem Spruch „Allzeit gute Fahrt“ und immer eine „Handbreite Wasser unterm Kiel“ wurde das Schiff, unsere „ANJA“, dann zu Wasser gelassen.
Schnell noch das Steuerhaus drauf und fertig ist schon fast das Schiff, man sieht zu mindestens schon, wie es in etwa aussehen wird.

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.